Reportagen

Paul Senns fotografisches Werk entstand praktisch ausschliesslich im Rahmen von Reportagen für Illustrierte in der Schweiz, aber auch im Ausland. Als Einheit von Bild und Text befassten sich diese mit den verschiedensten politischen, sozialen und alltäglichen Themen. Je nach politischem Profil der Redaktionen gehorchten deren Ästhetik und Inhalt anderen Kriterien. Insgesamt war Senn für über vierzig nationale und lokale Illustrierte und Zeitungen. Zu Beginn waren dies z.B. die «Zürcher Illustrierte» und die «Berner Illustrierte», später auch «Die Nation», die «Schweizer Illustrierte Zeitung» und die «Sie & Er». In der Datenbank finden sich über 1400 Reportagen.



titel
magazin vom datum / Nr. 66 Seite(n): 33